< Zurück zur Übersicht

OSC-Boxer Lukas Heynemann souverän

Das was Lukas Heynemann, Männer, Weltergewicht bis 69 kg, beim 10. Edeka Cup am 18.06. und 19.062016 zeigte, war schon boxen auf hohem Niveau.

Am Samstag den 18.06.16 traf er auf den amtierenden Weser Ems Meister Roman Pickhard vom BC Leer. Zwecks Studium seines Gegners, boxte Lukas in der ersten Runde verhalten , so das diese Runde ausgeglichen verlief. Ab der 2. Runde zeigte Lukas dann sein großes Boxpotenzial . Mit schnell vorgetragenen Schlagserien und Kombinationen zum Kopf und Körper deckte er seinen Gegner so intensiv ein, das dieser ende der 2. Runde nur durch den Rundengong gerettet wurde. Gleich zu Beginn der 3. Runde setzte Lukas sei Trommelfeuer an gut getaimtenSchlägen fort und ließ seinem Gegner trotz guter Gegenwehr, keine Chanse. Mitte der 3. Runde brach der Ringrichter zum Wohle des Kämpfers Pickard den Kampf ab. Somit Sieger durch technischen KO, Lukas Heynemann. Am Sonntag den 19.06.16 traf Lukas im Finalkampf auf den Wallenhorster Lokalmatadoren Tarek Maghreb vom BC Wallenhorst. Auch hier zeigte Lukas nach leichten Abtasten , wer Chef im Ring ist. Obwohl Tarek durch viele schnelle Weichbewegungen versuchte, dem Schlagwirbeln von Lukas Heynemann auszuweichen, erlebte er drei harte Runden.
Klarer Punktsieger und Gewinner des Edeka Cups im Weltergewicht, Lukas Heynemann.

Umstritten war das Urteil des 2. OSC Boxers Christos Schönfeld. Christos der ebenfalls im Weltergewicht bei den Junioren startete , traf auf David Klatt vom BC Melle. Obwohl Christos seinen 1. Kampf bestritt, bestimmte er alle drei Runden den Kampf und setzte die klareren Treffer. Da es bei einem Turnier kein Remis gibt ,war die für Trainer Heinz Janocha nicht nachvollziehbare Wertung , Sieger mit 2 - 1 Richterstimmen für David Klatt. Der erfahrenste Punktrichter hatte im Gegensatz zu den beiden jungen Punktrichtern für Christos gewertet.