< Zurück zur Übersicht

Riekje Heuter ist Behindertensportlerin des Jahres

Der OSC sagt: "Herzlichen Glückwunsch!" 

Die jüngste unter den Nominierten hat gewonnen: Riekje Heuter, 16 Jahre alt, ist Niedersachsens Behindertensportlerin des Jahres. Die Schwimmerin, die für die SG Osnabrück an den Start geht und der seit Geburt der linke Unterarm fehlt, sicherte sich fast ein Drittel aller Stimmen. 

Heuters junge Karriere

Siegerin Heuter hat in ihrer noch jungen Karriere schon zahlreiche Erfolge gefeiert. So hält sie die deutschen Rekorde über 50 und 100 Meter Brust in ihrer Startklasse. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften und den Landesmeisterschaften hat sie bereits mehrere Titel gewonnen. Dabei ist Heuter erst vor gut drei Jahren in den Leistungssport eingestiegen. Ihr Start im Schwimmbecken aber misslang: Als Kind musste sie das Seepferdchen-Abzeichen wiederholen, weil sie mit dem Fuß den Boden des Beckens berührt hatte. Beim zweiten Versuch klappte es. Der Grundstein für eine große Karriere war gelegt. Inzwischen absolviert sie bis zu elf Trainingseinheiten pro Woche. Alles für einen großen Traum: Ein Start bei den Paralympics. 2016 war sie in Brasilien im paralympischen Jugendlager dabei. "Ich kenne ein paar von den Schwimmern, die teilgenommen haben. Die Atmosphäre war toll."

Quelle: www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Riekje-Heuter-ist-Behindertensportlerin-des-Jahres,behindertensportler402.html