Aktuelles

Osnabrück lernt Schwimmen

Nicht erst durch die Corona Pandemie, ist die Situation in der Schwimmausbildung nicht ideal. Viele Kinder mussten schon vor dem 1. Lockdown lange Zeit auf einen Platz in einer Gruppe zum erlernen der Schwimmfähigkeit warten. Fast ein ganzes Jahr konnte wegen der geschlossenen Bäder Kontaktbeschränkungen kein Schwimmbad besucht werden, geschweige denn, an einer Schwimmgruppe teilgenommen werden.

Durch den Stadtsportbund Osnabrück und dem DLRG wurde das Projekt „Osnabrück lernt Schwimmen“ ins leben gerufen. Alle Osnabrücker Schwimmvereine waren sofort bereit sich an dem Projekt zu beteiligen. Auch wir als Schwimmabteilung des Osnabrücker Sportclubs haben insgesamt 10 Kurse mit insgesamt 120 Kindern organisieren können. Die Buchungen der Kurse lief über ein zentrales Anmeldesystem, die Kurse waren innerhalb von 2 Tagen restlos ausgebucht.

Die erfahrenen Trainer Mareile Strauß, Tatjana Schneider und Vera Vornholt haben, verteilt über die sechs Wochen Sommerferien, die Kurse geleitet. Unterstützt wurden sie durch die Übungsleiter, Anni (TV Jahn), Antonia, Charlotte, Emil, Frederike, Haylie und Silke.

Der Respekt vor der Durchführung der Intensivkurse über 2 Wochen mit täglichem Training war groß, weil üblicherweise die Vereinskinder 1 x wöchentlich zum Training kommen.

Die teilnehmenden Kinder haben großes gleistet, jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten. Es ist kaum vorstellbar für uns, wie anstrengend die tägliche Ausübung einer neuen Sportart sein muss.

Auch wenn am Ende des Kurses die Anforderungen der Seepferdchenprüfung nicht von allen Kindern erfüllt werden konnten, haben alle in den 10 Trainingseinheiten Wassergewöhnung, Spass und Schwimmfertigkeiten mitnehmen könne.

Alle Teilnehmer/innen wurden am Ende des Kurses von den Trainerinnen gelobt und bekamen einen Turnbeutel, Trinkflasche, Badeente, Poolnudel und eine Urkunde ausgehändigt, entweder mit dem Seepferdchen oder mit einer Urkunde „ich habe für das Seepferchen geübt“. Mit diesen Dingen Ausgezeichnet gingen alle mit Stolz und einem Lächeln im Gesicht am letzen Tag aus der Halle.

Tatsächlich konnten auch einigen wenigen Kindern in dieser Zeit die  Bronze Anforderungen erfüllen und überglücklich das Abzeichen mit nach Hause nehmen.

Bei viele kleine Seepferdchen wurde das Interesse sich im  Element Wasser zu bewegen geweckt, sie wurden in weiterführende Schwimmgruppen vermittelt.

Wir hoffen sehr mit der Aktion für eine Entlassung der Nichtschwimmerwartezeit gesorgt zu haben und hoffen auf die Möglichkeit uns auch in Zukunft an weiteren Aktionen beteiligen zu können.

 

 

 

Bezirksmeisterschaften im Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen

 „Osnabrück lernt Schwimmen“ Aktion in den Sommerferien

 

Nicht erst durch die Corona Pandemie, ist die Situation in der Schwimmausbildung nicht ideal. Viele Kinder mussten schon vor dem 1. Lockdown lange Zeit auf einen Platz in einer Gruppe zum erlernen der Schwimmfähigkeit warten. Fast ein ganzes Jahr konnte wegen der geschlossenen Bäder und der Kontaktbeschränkungen kein Schwimmbad besucht werden, geschweige denn, an einer Schwimmgruppe teilgenommen werden.

Durch den Stadtsportbund Osnabrück und dem DLRG wurde das Projekt „Osnabrück lernt Schwimmen“ ins leben gerufen. Alle Osnabrücker Schwimmvereine waren sofort bereit sich an dem Projekt zu beteiligen. Auch wir als Schwimmabteilung des Osnabrücker Sportclubs haben insgesamt 10 Kurse mit insgesamt 120 Kindern organisieren können. Die Buchungen der Kurse lief über ein zentrales Anmeldesystem, die Kurse waren innerhalb von 2 Tagen restlos ausgebucht.

Die erfahrenen Trainer Mareile Strauß, Tatjana Schneider und Vera Vornholt haben, verteilt über die sechs Wochen Sommerferien, die Kurse geleitet. Unterstützt wurden sie durch die Übungsleiter, Anni (TV Jahn), Antonia, Charlotte, Emil, Frederike, Haylie und Silke.

Der Respekt vor der Durchführung der Intensivkurse über 2 Wochen mit täglichem Training war groß, weil üblicherweise die Vereinskinder 1 x wöchentlich zum Training kommen.

Die teilnehmenden Kinder haben großes gleistet, jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten. Es ist kaum vorstellbar für uns, wie anstrengend die tägliche Ausübung einer neuen Sportart sein muss.

Auch wenn am Ende des Kurses die Anforderungen der Seepferdchenprüfung nicht von allen Kindern erfüllt werden konnten, haben alle in den 10 Trainingseinheiten Wassergewöhnung, Spass und Schwimmfertigkeiten mitnehmen könne.

Alle Teilnehmer/innen wurden am Ende des Kurses von den Trainerinnen gelobt und bekamen einen Turnbeutel, Trinkflasche, Badeente, Poolnudel und eine Urkunde ausgehändigt, entweder mit dem Seepferdchen oder mit einer Urkunde „ich habe für das Seepferchen geübt“. Mit diesen Dingen Ausgezeichnet gingen alle mit Stolz und einem Lächeln im Gesicht am letzen Tag aus der Halle.

Tatsächlich konnten auch einigen wenigen Kindern in dieser Zeit die  Bronze Anforderungen erfüllen und überglücklich das Abzeichen mit nach Hause nehmen.

Bei viele kleine Seepferdchen wurde das Interesse sich im  Element Wasser zu bewegen geweckt, sie wurden in weiterführende Schwimmgruppen vermittelt.

Wir hoffen sehr mit der Aktion für eine Entlassung der Nichtschwimmerwartezeit gesorgt zu haben und hoffen auf die Möglichkeit uns auch in Zukunft an weiteren Aktionen beteiligen zu können.

 

 

Schwimmfest im Schinkelbad Osnabrück

Am Sonntag 16.02.2020 veranstaltete die SG Osnabrück wieder das KIDS –Schwimmfest im Schinkelbad Osnabrück.  Mit dem Ziel die heranwachsenden, ambitionierten  Schwimmer an das Wettkampfschwimmen heranzuführen, reisten  insgesamt 8 Vereine in den Stadtteil Schinkel und schickten ihre jüngsten Schwimmer an den Start. Bei toller Wettkampfatmosphäre zeigten die Schwimmküken ihr Können und beeindruckten ihre Trainer und mitgereisten Eltern. Damit kein Kind ohne Trophäe nach Hause reisen musste, gab es für alle eine Teilnehmermedaille. Bei den Staffelstarts zeigten die Kinder auch im Team ihre Begeisterung und Talent für das Schwimmen. Hier starteten die Staffelmannschaften des SC Osnabrück 04, TG Ennigloh und Vfl Osnabrück und wurden mit einem kleinen Pokal belohnt. 

Die SG Osnabrück  hatte Katrin Reimche (Jg. 2013)  und Jesper Müller (Jg. 2013) als 2 Nachwuchstalente mit jeweils 5 Starts in das Rennen geschickt, die ihre Strecken mit ausgezeichneten Leistungen absolvierten. Katrin konnte sich 3 x  Platz 1 und 2 x  Platz 3 sichern,  Jesper gelang es sich 4 x auf  Platz 1 und 1 x auf Platz 2 zu positionieren. Tatjana Schneider war als Trainerin des Leistungsteams-Junior der SG Osnabrück, sehr zufrieden mit ihren Schützlingen.

Riekje Heuter (OSC) wurde zur Behindertensportlerin Niedersachsens 2018 gewählt

Am letzten Donnerstag fand im GOP-Variete-Theater Hannover die Gala zur Wahl des „Behindertensportler/-in des Jahres“ statt. Diese Wahl wurde zum 18. Mal vom Behinderten-Sportverband Niedersachsen veranstaltet.

Neben  Riekje waren die Rollstuhlbasketballer Vanessa Erskine und Oliver Jantz, der Leichtathlet Phil Grolla, der Rollstuhlrugbyspieler Marco Herbst sowie die Handbikerin Christiane Reppe für diese Wahl nominiert.

Im Verlauf der Gala wurden alle Sportler einzeln vorgestellt und interviewt, unterbrochen von diversen Showeinlagen. Spannend wurde es dann gegen 22:00 Uhr. Der Hannover-96-Trainer und Laudator Andre Breitenreiter gab den Gewinner bekannt. Insgesamt wurden rund 15.000 Stimmen für die Sportler abgegeben. Riekje erzielte knapp 4000 Stimmen (27,6 Prozent), so dass Dr. Bernd Althusman und Andre Breitenreiter der völlig überraschten Sportlerin die Siegestrophäe überreichten. 

Riekje wurde wegen ihrer sportlichen Leistungen für diese Wahl nominiert, gewonnen hat sie aber auch durch die Unterstützung der Trainingskollegen des Leistungsteams des Osnabrücker Sportcubs und ihrer Trainerin Mareile Strauss.

 

Wir suchen dich! Bewirb dich unter